Logo Team Frankfurt Klimaschutz 2050

Zu einem klimafreundlichen Leben gehört auch eine klimafreundliche Ernährung. Denn es beeinflusst das Klima nachhaltig, welche Lebensmittel wir konsumieren, wie und wo sie hergestellt oder angebaut werden und welchen Weg sie zurück gelegt haben, bis sie auf unserem Teller liegen.

Erfahre mehr...

Durchschnittlich 14 Prozent des CO₂-Fußabdrucks eines Deutschen (Emissionen pro Kopf und Jahr) macht die Ernährung aus. Ob bio oder konventionell hergestellt und angebaut, saisonal aus der Region oder aus Übersee, verpackt oder unverpackt gekauft - all das sind Faktoren, die maßgeblich entscheiden, wie klimafreundlich die eigene Ernährung ist.

Der komplette Lebenszyklus von Nahrungsmitteln, von der Produktion bis zum Verbrauch, verursacht Emissionen, die schädlich für Umwelt und Klima sind. Mit schon wenigen Tipps kannst du Deine Ernährung um einiges klimafreundlicher gestalten. Worauf Du achten kannst, um in Sachen Ernährung etwas für den Klimaschutz zu tun, wo Du dich informieren oder sogar engagieren kannst, erfährst Du hier.