Logo Klimaschutz Team Frankfurt

Frankfurt am Main nimmt in Deutschland bereits eine Vorreiterrolle ein, wenn es um Klimaschutz geht. Aber Frankfurt kann noch mehr. Und Frankfurt, das sind wir alle. Du und ich. Und Dein Nachbar von nebenan. Wir sind das Team Frankfurt für den Klimaschutz. Und in einem Team zählt der Beitrag jedes Einzelnen.   

Erfahre mehr...

Die wichtigsten Ziele für die Mainmetropole bis zum Jahr 2050 sind:

  • Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien,
  • Reduzierung des Energiebedarfs um 50 Prozent,
  • Deckung des Restenergiebedarfs aus kommunalen und regionalen erneuerbaren Energien,
  • Senkung der Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um mindestens 95 Prozent.

Frankfurt am Main hat, gemeinsam mit allen seinen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Initiativen schon eine Menge für den Klimaschutz getan. Dabei wollen wir es aber nicht belassen. Wir wollen gemeinsam noch mehr für den Klimaschutz tun, denn wir wollen die Klimaschutzziele bis 2050 erreichen.

Um das zu schaffen, müssen wir als ein Team zusammenstehen. Aus diesem Grund haben wir Ende 2017 das „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ ins Leben gerufen. Viele Menschen engagieren sich bereits für den Klimaschutz und gehören zu unserem Team. Das muss nicht immer eine große Sache sein. Auch Du bist vielleicht bereits Teil des Teams, ohne es zu wissen. Wenn Du zum Beispiel das Auto mal stehen lässt und stattdessen mit dem Fahrrad fährst, leistest Du schon einen Beitrag zum Klimaschutz in unserer Stadt. Dafür sagen wir „Danke“.

Auch alle anderen können hier erfahren, wie sie ohne großen Aufwand ein Mitglied unseres „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ werden können. Wir haben zahlreiche aktuelle Tipps für Dich auf dieser Seite zusammengestellt. Außerdem stellen wir Dir in unserem Blog immer wieder neue Akteure aus Frankfurt am Main vor, die sich für den Klimaschutz bereits engagieren. Das ist spannend und macht Lust auf mehr. Schließlich geht es um unsere Zukunft, unsere Stadt und die Erreichung eines großen gemeinsamen Klimaschutzziels ­- auch über die Stadtgrenzen hinaus. Lasst uns gemeinsam an einem Strang ziehen.

Du möchtest immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonniere unseren Newsletter hier.

Zur Anmeldung

Termine

Mach mit und werde ein Teil des Ganzen.
  • 29 Jun

    Workshop „Einfach Körperpflegemittel selber machen“

    Eine Veranstaltung von Heddernheim im Wandel

    Info

    Selbstgemachte Cremes und Kosmetikartikel sind mit ihren natürlichen Inhaltstoffen besonders gut verträglich und selbst Allergiker reagieren häufig gut auf die Produkte. Ein Grund dafür ist, dass diese Rezepte keine künstlichen Konservierungsstoffe enthalten. Aus natürlichen Zutaten wie Sheabutter, Kokosöl, Natron, Kakaobutter und Co. zeigt Andrea Gehrke wie einfach, nachhaltig und günstig Körperpflegeprodukte wie Bodybutter, Deo, Zahncreme, Lippenbalsam, Shampoo und vieles andere herzustellen sind. Jeder Teilnehmende erhält im Anschluss alle Rezepte der vorgestellten Mittel. Für Proben wie Bodybutter, Shampoo, Zahncreme, Deo, bittet Andrea Gehrke möglichst verschließbare leere Gläser bzw. Flaschen, Cremetiegel oder Ähnliches mitzubringen!

    Die Teilnehmer*Innenzahl ist auf 20 begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei, da Heddernheim im Wandel ein kleines Budget dafür hat. Spenden sind dennoch und weiterhin gern gesehen und auch wichtig für das Projekt.

    Wie beim Workshop zuvor gilt: Damit wir planen können, bitte melden unter hallo@heddernheim-im-wandel.de. Wir geben dann Bescheid, ob die Teilnahme klappt.

    Wann: Samstag, 29. Juni, 14 – 17 Uhr

    Wo: Begegnungszentrum des Frankfurter Verbands, Aßlarer Straße 3

  • 30 Jun

    Von Seerosen und Zisternen: Wasserleben im Palmengarten

    Der Wilde Sonntag: Wasserleben in Frankfurt

    Info

    Zum 1. Wilden Sonntag lädt Umweltdezernentin Rosemarie Heilig diesmal in den Palmengarten ein. Wie bringen die Gärtner*innen ihre Pflanzenschätze durch längere Trockenheit? Wie können Seerosen schwimmen und warum perlt Regen an Lotusblumen ab?
    Nach einer musikalischen Eröffnung mit Claudia Warth (Klarinette) am Oktogonbrunnen gehen wir in drei wechselnden Gruppen auf Entdeckungstour an die Seerosenbecken und in die „Unterwelt“ des Palmengartens.

    • Norbert Bergdoll stellt die aufwändige Technik der Wasserversorgung vor. Wie kommt das Regenwasser von den Dächern des Tropicariums zu den Pflanzen?
    • Dr. Hilke Steinecke verrät, mit welchen Tricks sich Seerosen an den Lebensraum Wasser anpassen und wie raffiniert sie Bestäuber anlocken.
    • Dr. Peter Schubert zeigt die Lotusblumen in schönster Blüte. Mit welchem Patent wurden sie zum Inbegriff der Reinheit?
    • Für Kinder bietet die Grüne Schule das Aktionselement „Wasser und Klangschale“.
    • Das Reformhaus Freya hält Kuchen, Snacks und Getränke bereit.

    Es gilt der normalen Palmengarten-Eintritt. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Oktogonbrunnen.

  • 07 Jul

    Flirrende Gitarre in kühler Halle: Das historische Klärwerk in Niederrad

    Der wilde Sonntag: Wasserleben in Frankfurt

    Info

    Im Historischen Klärwerk in Niederrad: 7. Juli 2019, 15 Uhr

    Für 80 Gäste ermöglichen das Energiereferat und die Stadtentwässerung einen seltenen Blick in ein einzigartiges Industriedenkmal: das 1883 bis 1887 errichtete Klärwerk in Niederrad. Erfahren Sie in Europas ältester Großkläranlage, welche Energie für den Klimaschutz im Abwasser steckt.

    Die klassische Gitarristin Heike Matthießen nimmt uns dann mit auf eine magische Reise zum Wasser. Wie werden die Springbrunnen der andalusischen Alhambra in den Gewölben von Frankfurts Unterwasserwelt klingen?

    Nach dem Konzert führen Ehemalige des Eigenbetriebs Stadtentwässerung die Gäste in vier Gruppen durch die Anlage. Das Energiereferat schenkt frisches Trinkwasser aus.

    Sechswöchige Veranstaltungsreihe mit Rosemarie Heilig

    Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Der Wilde Sonntag, die vom 30. Juni bis zum 4. August 2019 stattfindet. Umweltdezernetin Rosemarie Heilig begrüßt Bürgerinnen und Bürgern in den Sommerferien an sechs Sonntagen zum Thema "Wasserleben in Frankfurt.

    Termin

    Der Besuch im Historischen Klärwerk findet am 7. Juli um 15h statt. Treffpunkt ist in der Lyoner Straße in Niederrad.

    Anmeldung erforderlich

    Achtung: Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung unter presse.energiereferat@stadt-frankfurt.de möglich. Mit der Bestätigung erhalten Sie genauere Infos zur Anreise und zum Ablauf.