Logo Klimaschutz Team Frankfurt

Frankfurt am Main nimmt in Deutschland bereits eine Vorreiterrolle ein, wenn es um Klimaschutz geht. Aber Frankfurt kann noch mehr. Und Frankfurt, das sind wir alle. Du und ich. Und Dein Nachbar von nebenan. Wir sind das Team Frankfurt für den Klimaschutz. Und in einem Team zählt der Beitrag jedes Einzelnen.   

Erfahre mehr...

Die wichtigsten Ziele für die Mainmetropole bis zum Jahr 2050 sind:

  • Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien,
  • Reduzierung des Energiebedarfs um 50 Prozent,
  • Deckung des Restenergiebedarfs aus kommunalen und regionalen erneuerbaren Energien,
  • Senkung der Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um mindestens 95 Prozent.

Frankfurt am Main hat, gemeinsam mit allen seinen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und Initiativen schon eine Menge für den Klimaschutz getan. Dabei wollen wir es aber nicht belassen. Wir wollen gemeinsam noch mehr für den Klimaschutz tun, denn wir wollen die Klimaschutzziele bis 2050 erreichen.

Um das zu schaffen, müssen wir als ein Team zusammenstehen. Aus diesem Grund haben wir Ende 2017 das „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ ins Leben gerufen. Viele Menschen engagieren sich bereits für den Klimaschutz und gehören zu unserem Team. Das muss nicht immer eine große Sache sein. Auch Du bist vielleicht bereits Teil des Teams, ohne es zu wissen. Wenn Du zum Beispiel das Auto mal stehen lässt und stattdessen mit dem Fahrrad fährst, leistest Du schon einen Beitrag zum Klimaschutz in unserer Stadt. Dafür sagen wir „Danke“.

Auch alle anderen können hier erfahren, wie sie ohne großen Aufwand ein Mitglied unseres „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ werden können. Wir haben zahlreiche aktuelle Tipps für Dich auf dieser Seite zusammengestellt. Außerdem stellen wir Dir in unserem Blog immer wieder neue Akteure aus Frankfurt am Main vor, die sich für den Klimaschutz bereits engagieren. Das ist spannend und macht Lust auf mehr. Schließlich geht es um unsere Zukunft, unsere Stadt und die Erreichung eines großen gemeinsamen Klimaschutzziels ­- auch über die Stadtgrenzen hinaus. Lasst uns gemeinsam an einem Strang ziehen.

Du möchtest immer auf dem neuesten Stand sein? Dann abonniere unseren Newsletter hier.

Zur Anmeldung

Termine

Mach mit und werde ein Teil des Ganzen.
  • 30 Apr

    SophienHofAbend: Brauchwassernutzung / Wärmewende

    Veranstaltungsreihe der ABGnova

    Info

    Vortrag Elisabeth Jreisat, Geschäftsführerin, Hessenwasser GmbH & Co. KG, Groß-Gerau: "Brauchwassernutzung in Frankfurt am Beispiel der Mainwasseraufbereitungsanlage"

    Vortrag Dr. Karsten McGovern, Hessische LandesEnergieAgentur (LEA), Wiesbaden: "Wärmewende in Hessen - Herausforderungen und Steuerungselemente"

    jeweils dienstags um 18 Uhr, Dauer 90 Minuten

    SophienHof

    ABGnova GmbH

    Ginnheimer Straße 48

    60487 Frankfurt am Main (Bockenheim)

    Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung erbeten über www.abgnova.de

    Kontakt: Ulrike Rabanus: u.rabanus@abgnova.de

  • 02 Mai

    Schenk & Tausch-Café

    Heddernheim im Wandel

    Info

    Schenk- & Tausch-Café

    Donnerstag, 2. Mai von 14.30 – 16.30 Uhr

    Bekleidung, Schmuck und Haushaltsgegenstände können hier ihre Liebhaber*innen wechseln. Kommt, schenkt und schaut, ob was dabei ist... macht Spaß! Wir bitten darum, nur eine begrenzte Anzahl an Dingen in gutem Zustand mitzubringen, die an dem Nachmittag verschenkt oder getauscht werden können. Dazu gibt es Kaffee und, wenn es wieder und weiterhin klappt, ein wenig gerettete Lebensmittel und Gebäck von den Foodsharern. Treffpunkt im Begegnungszentrum des Frankfurter Verbands, in der Aßlarer Straße 3. 

  • 04 Mai

    Stadtwandeln in Rödelheim

    Kostenfreie Teilnahme, Anmeldung erforderlich

    Info

    Ob Urban Gardening, Repair-Café oder Tauschbörsen – wer stadtwandelt, biegt von den gewohnten Wegen ab und entdeckt lebendige Orte des Übergangs.

    Stadtwandeln führt zu Initiativen und Projekten, die daran mitwirken, Frankfurt lebenswert und klimafreundlich zu gestalten. Bei Rundgängen durch Bornheim und das Nordend, Bockenheim und Rödelheim lernen die Teilnehmenden den Bienenturm der Wartburggemeinde von innen kennen, besuchen Repair-Cafés, in denen gemeinschaftlich repariert und getüftelt wird, und werfen einen Blick in Frankfurts ersten Unverpackt-Laden.

    Die Teilnehmer erfahren mehr über urbanes Gärtnern, nachhaltige Mobilität, Energie und Wohnen sowie Artenvielfalt in der Stadt und lernen zahlreiche Initiativen kennen, die aktiv daran arbeiten menschen- und klimafreundliche Lebensstile zu entwickeln.

    Die Macher berichten von ihren Ideen, liefern Informationen aus erster Hand und laden die Teilnehmer herzlich zum Mit- und Nachmachen ein.

    Der alternative Stadtrundgang startet in die fünfte Auflage
    Von Mai bis August können Touren besucht werden. Stadtwandeln in Frankfurt wird 2019 zum fünften Mal von der Bürgerinitiative Transition Town Frankfurt in Zusammenarbeit mit lokalen Bürgerinitiativen, Institutionen und „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ des Energiereferats der Stadt Frankfurt entwickelt und durchgeführt. Dabei werden sie durch des EU-Projekt „Climate Active Neighbourhoods“ gefördert, das lokale Initiativen auf Quartiersebene unterstütz.

    Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Anmeldung per E-Mail an anmeldung@stadtwandeln.de
     
    Die Termine:

    Rödelheim: Samstag, 4. Mai, 11 Uhr, Samstag, 29.Juni, 11 Uhr;
    Bornheim und Nordend: Samstag, 18. Mai, 11 Uhr, Samstag, 10. August, 11 Uhr;
    Bockenheim: Samstag, 8. Juni, 11 Uhr, Samstag, 24. August, 11 Uhr

    Weitere Informationen: http://stadtwandeln.de/frankfurt