Klimaschonend Urlauben – Kleine Abenteuer zu Hause statt langer Flugreisen

Mikroabenteuer für die Reiseweltmeister

Die Deutschen sind Weltmeister im Reisen. Da dieser Urlaubsdrang aber einen wesentlichen Anteil am persönlichen Fußabdruck ausmacht, sollte sich jede und jeder Einzelne vor den Ferien darüber im Klaren sein: Je weiter entfernt das Reiseziel, desto mehr Energie wird verbraucht. Muss man mit dem Flugzeug anreisen, verursacht man ein Vielfaches an CO2 verglichen mit dem Auto, der Reisebus ist besser und die Bahn nochmal etwas besser. Ein paar Beispiele verdeutlichen dies:

  • 14-tägige Kreuzfahrt ab Hamburg ohne Anreise: 5,8 t CO2
  • Flugreise Frankfurt Airport – New York JFK Hin/Rückflug: 2,0 t CO2
  • Autofahrt Frankfurt – Rom einfache Fahrt: 0,40 t CO2
  • Reisebus Frankfurt – Berlin einfache Fahrt: 0,03 t CO2
  • Zugfahrt Frankfurt – Heidelberg einfache Fahrt: 0,008 t CO2
  • Mikroabenteuer Frankfurt mit dem SUP: 0,00 t CO2

(alle Zahlen aus: myclimate.de und delijn.be)

 

  

Abenteuer beginnen

Mikroabenteuer sind kleine Urlaube, für die man Frankfurt und die Rhein-Main-Region nicht zu verlassen braucht, um dennoch neue spannende Orte, überraschende Menschen und Erfahrungen erleben zu können. Macht das nicht genau das Besondere an Urlaub aus? Raus aus Alltagsmustern und sich selbst an fremden Orten ganz neu erleben. Mikroabenteuer machen das möglich. Und wie jedes Abenteuer beginnen auch diese zunächst im Kopf.

Wie wäre es, mit den Kindern mal eine Nacht im Garten hinter dem Haus zu zelten? Oder den Weg zu den Eltern mal zu Fuß zu gehen? Oder den Fluss, an dem man auf seinen Fahrradtouren immer entlangfährt, mal zu durchschwimmen?

Like

Besuch uns doch auch auf facebook.