Enkheimer Zuhauseurlauber

Zuhause Urlaub machen

Startseite > Zuhauseurlauber

Staycation: Urlaub daheim ist angesagt!

Warum in die Welt fliegen, wenn hier in Frankfurt die ganze Welt zu Hause ist? Menschen aus 178 Ländern, um ganz genau zu sein.

Urlaub zu Hause also, in der eigenen Stadt. Warum nicht? Hier in Frankfurt am Main lassen sich mehr internationale Reiseziele ansteuern als in irgendeiner anderen Metropole Deutschlands. Und das vor allem praktisch und klimafreundlich mit der U-Bahn, dem Fahrrad oder zu Fuß. Also Bye-bye Ticket, Bordkarte, Reisepass und Malaria-Prophylaxe! Ihr könnt einpacken. Beim Urlaub in Deiner Stadt werden sie völlig überflüssig.

Willkommen auf Balkonien!

Flusstour

Was über viele Jahrzehnte so klang, als könnte man sich keinen Urlaub leisten oder wäre ein Daheim-gebliebener Langeweiler, wird heute in Gesellschaft und Medien als starkes Klimaschutz-Statement und Trend gefeiert. Zu Hause bleiben kann spannend sein. Überrasche Deine Kinder doch mal damit, die kommende Sommernacht abenteuerlich im Zelt auf der Wiese hinter dem Haus zu verbringen. Oder Du schläfst in einer der glühenden Julinächten in der Hängematte auf dem Balkon. Wie wäre es mit einer Underground-Tour? Buche eine spannende Führung durch das weit verzweigte Abwasser- und Kanalisationssystems unter Deiner Stadt. Oder Ihr schnappt Euch die Räder und erobert die renaturierte Nidda. An den 16,8 Flusskilometern durch das Stadtgebiet geht es auf gut ausgebauten Radwegen bis zur Mainmündung nach Höchst. Durch neue Fischschleusen können Bachforellen, Hasel und Elritzen wieder die Nidda hoch wandern. Barben, Barsche und Meerforellen sind über den Main wieder in die Nidda zurückgekehrt. Ausgedehnte Kiesufer, dichte Ufervegetation und Radstopps laden zu Picknick und Naturbeobachtungen ein.

Was planst Du?

In Fechenheim geht Alexander (46) mit seinen zwei Jungs (4 und 6 Jahre) an der renaturierten Mainschleife auf Bibersuche und im Heinrich-Kraft-Park auf Abenteuerkurs. „Wir fliegen nicht weg. Wieso auch, im Sommer ist Frankfurt perfekt, um hier Urlaub zu machen. Die Straßen sind schön leer, Busse und Bahnen fahren uns fast überall hin. Und wenn nicht, haben wir unsere Fahrräder, die nehmen wir mit. Morgen gucken wir uns die neuen Humboldt Pinguine im Zoo an.“

Fahrrad

In Sachsenhausen schwört Evi (28) auf viel Kunst und Kultur im Urlaub. Sie freut sich auf den Besuch und die Künstlergespräche im Atelier Frankfurt an der Hanauer Landstrasse. Im Offenbacher Hafen 2 und an der Hochschule für Gestaltung Offenbach warten die Angebote des Kultursommers, in Rödelheim die Konzerte in den Offenen Höfen, im Frankfurter Sommer laden Open-Air-Kinos fast täglich zum Augenschmaus unter freiem Himmel ein.

Lena (34) und Maike (35) aus Bockenheim freuen sich auf einen sportlichen Stadturlaub. Sie planen einen Ausflug zum Alten Flughafen Bonames am Frankfurter GrünGürtel. Dann sind Tagesausflüge dran. Mit dem Fahrrad das nördliche Mainufer entlang Richtung Seligenstadt. Oder nach Norden bis in den Taunus. Oder auf dem gerade ausgebauten Fahrrad-Schnellweg in Richtung Darmstadt. Bleibt noch genügend Zeit für Klettern in der T-Hall, Stand Up Paddling auf dem Main oder Skateboarden im Skatepark Osthafen.

Entdecke Deinen Stadtteil neu!

Vor Dir liegt Deine Stadt! Auf unserem interaktiven Stadtplan kannst Du Frankfurt mit der Maus durchstreifen! Lass Dich überraschen, welche exotischen Reiseziele in Deinem Stadtteil auf Dich warten. Wetten, das Abenteuer wartet schon um die nächste Ecke.

Interaktive Map
https://www.klimaschutz-frankfurt.de/map/

Ein paar Startadressen für den Kurzurlaub? Die Regenwälder Costa Ricas findest Du in der Siesmayerstraße 61, die Steppe Namibias in der Bernhard-Grzimek-Allee 1, das frische und üppige Obst- und Gemüseangebot von Aix-en-Provence in der Hasengasse 5-7 und Peking liegt am Friedberger Platz 3. Die Welt ist immer nur ein paar U-Bahn-Stationen entfernt!

Die eigene Stadt als Tourist erleben.

Erlebe Deine Stadt aus einem Blickwinkel, der ganz anders ist. Als Tourist. Wie wäre es mit einer Übernachtung in der City? In einem der imposanten Hotelhäuser mit Skyline-Ausblick oder in den zahlreichen Designhotels der Stadt, viele davon sind nachhaltig zertifiziert. Ein schönes Abendessen und der Kino-, Museums- oder Konzertbesuch runden den Tag als Touristin oder Tourist in der eigenen Stadt perfekt ab. Die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr oder dem Auto verglichen mit dem Flieger ist maximal unkompliziert und energiesparend.

Skyline

Oder Du besuchst jeden Tag einen der insgesamt 23 Frankfurter Stadtteil-Wochenmärkte mit ihren frischen und leckeren Angeboten. Ein abschließender Abstecher entlang der üppigen Auslagen der Kleinmarkthalle und Du hast alle Zutaten im Korb, um jeden Tag einen kulinarischen Ausflug in ein anderes Reiseziel zu kochen. Mal regional, mal international - in sieben Gerichten einmal um die ganze Welt.

Die RMV-Tageskarte gibt Dir und Deiner Familie die Gelegenheit, Frankfurt kreuz und quer zu durchfahren. Wetten, vor Dir liegen ganz neue Ecken und Blickwinkel auf die Stadt. Die Start erfolgt nach dem Zufallsprinzip: Einfach in die nächste Bahn einsteigen, die kommt. Das Tagesziel lautet: Immer da aussteigen, wo man noch niemals war und gemeinsam entspannt die sommerlichen Strassenviertel erkunden. Überall warten Straßencafés, Spielplätze und kleine Parkanlagen, um sich zurückzulehnen, zu entschleunigen und den persönlichen Energiebedarf komplett auf Null runterzufahren. Genau so muss Urlaub sein!

Fliegen vermeiden, wo immer es geht.

Wenn es um die nächste Urlaubsreise geht, weiß heute jeder, dass keine Form der Anreise mehr Energie verbraucht und mehr CO2 pro Person und Reisekilometer ausstößt als die mit dem Flugzeug. Flugscham hat Hochkonjunktur. Der CO2-Fußabdruck einer Person pro Reisekilometer ist im Flieger 5-fach höher als zum Beispiel in der Bahn. Busse, S- oder U-Bahnen sind ebenfalls gute Alternativen.

Wo immer eine Flugreise sich nicht vermeiden läßt, weil sie wirklich unumgänglich ist oder
es aus beruflichen Gründen tatsächlich keine Alternative gibt, solltest Du versuchen, Deinen CO2-Fußabdruck auszugleichen.

Geprüfte Anbieter wie Atmosfair, Primaklima oder myclimate bieten Flugpassagieren an, Energieverbrauch und CO2-Fußabdruck der Reise konkret auszurechnen und auszugleichen. Mit Deiner Gebühr unterstützen diese Klimaschützer zum Beispiel den Ausbau der erneuerbaren Energie oder Wiederaufforstungsprogramme, die zur Einsparung von CO2 beitragen.

Gefördert mit Mitteln des Landes Hessen

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – Integrierter Klimaschutzplan Hessen 2025

| von Team Frankfurt